Sommerkurs

Eine Woche für Rhythmikbegeisterte

Das Bildungswerk Rhythmik lädt bereits zum 15. Mal zum Sommerkurs ein, der in diesem Jahr wieder in der Landesmusikakademie NRW in Heek-Nienborg im Münsterland stattfindet.
Interessierte, Einsteiger und Fortgeschrittene sind herzlich willkommen und können fünf Tage lang Rhythmik entdecken, bereits vorhandene Kenntnisse erweitern oder Erfahrungen auffrischen. Neben vielfältigen praktischen Anregungen rund um Musik, Bewegung und Sprache bietet die Sommerwoche jede Menge Gelegenheiten für den gemeinsamen Austausch und lädt ein zum Entspannen und Energietanken.

Marianne Enaux
Ein Tag voller Rhythmik – Impulse für Kindergarten und Grundschule
Musikalische Bewegungsspiele, altbekannte und neue Lieder, Improvisationen mit Sprache und Instrument, Umgang mit Materialien – Rhythmik bietet vielfältige, schnell umsetzbare Impulse für einen musikalisch-bewegten Alltag!
Durch die praxisnahe Vermittlung wird der Einstieg in die pädagogische Arbeit erleichtert. Kindern wird es durch die vorgestellten Anregungen ermöglicht, ihre Wahrnehmungs-, Ausdrucks- und ihre musikalischen Gestaltungsfähigkeiten zu entwickeln.

Gastdozentin: Hilde Kappes
Humour of voice
heißt übersetzt nicht nur "der Humor der Stimme", sondern auch "die Launen der Stimme". Improvisierte Chöre, mehrstimmige turnarounds oder "böser A-Capella-Sport" lassen beherzt die gesamte Palette an Stimm- und Ausdrucksmöglichkeiten zu und manchmal auch buffoneske Weisen entstehen.
Hilde Kappes lässt die Stimme durch "essential voice experiencing" über Bewegung, Körper, Musik, Rhythmus und Spiel sich auf ungewöhnlichen Wegen entdecken und entfalten.
Stark leistungsorientierter und selbstkritischer Ausdruck wird "ent-ernstet". Künstlerisches Gestalten und Formen aus improvisatorischen und experimentierfreudigen Interaktionen heraus wechseln sich ab mit Übungen zur Erdung und Entladung sowie mit Sequenzen für eine "sichere" Präsenz und lustvolle Performance.

Waltraud Oudehinken
Musikalische Arrangements – Gestaltungen mit persönlicher Note
Wir steigen ein in das bekannte Thema Original und Bearbeitung und erfinden in der Auseinandersetzung mit Melodien ausgewählter Länder eigene Varianten und Versionen. Wie kommen wir mit den uns zur Verfügung stehenden musikalischen Möglichkeiten zu interessanten Bearbeitungen?
Auf vielfältige Weise werden wir das Original als Ausgangspunkt nehmen und uns davon inspirieren lassen. Wir werden leicht umsetzbare mehrstimmige Arrangements entdecken, in verschiedenen Stilen improvisieren und neben Stimme und Instrumenten auch Materialien in unsere Gestaltungen einbeziehen.
Am Ende steht den Teilnehmenden ein Pool an Anregungen zur Verfügung, wie Lieder und Musikstücke für die eigene Praxis aufbereitet werden können.

Dörte Tarnick
Kaleidoskop – Vom ersten Impuls zur improvisatorischen Bewegungsgestaltung
Man kennt das: Schnell soll eine Gestaltung her, eine Präsentation oder gar eine Choreographie, die bestenfalls gemeinsam mit der Gruppe entwickelt wird. Doch wo anfangen? Was kann ein erster Impuls sein und wie lasse ich die Ideen aller mit einfließen?
Im Kurs soll es darum gehen, diesen kreativen Prozess im Sinne der Rhythmik zu gestalten. Oft genügen eine einfache Struktur oder ein prägnantes Motiv, um in einen vielseitigen Austausch zu kommen. Nach einem spielerischen Bewegungstraining, das die Körperwahrnehmung fördert und die Sinne öffnet, steht die spontane Begegnung mit Musik, Bewegungen, Stimme, Raum und Material im Mittelpunkt dieses Kurses. Freude und Neugier, das eigene Bewegungsmaterial zu entdecken und im individuellen Körperausdruck zu verfeinern, sind dabei wichtige Voraussetzungen.

Anmeldung und Information
Wolfgang Rahe
Rahe@bw-rhythmik.de │ Telefon: 02558 - 46 89 989
--> Anmeldeformular Sommerkurs
--> Infoflyer Sommerkurs 2016